Bildleiste Goldfisch  Bildleiste Mach mit  Bildleiste Spenden  Bildleiste facebook

 

 

UBP will keinen Radverkehr in der Recklinghäuser Altstadt
Örtliche Polizei stützt UBP-Position
Die UBP-Fraktion im Rat der Stadt Recklinghausen hat sich als einzige Fraktion vehement gegen die Öffnung der Altstadt für den Radverkehr ausgesprochen und wird dabei von der örtlichen Polizei inhaltlich unterstützt. Während die anderen Fraktionen im Rat der Stadt die Öffnung der Innenstadt für den Radverkehr durchgewunken haben, hat sich die UBP dafür stark gemacht, die Innenstadt weiterhin für Fußgänger sicher zu gestalten.

Claudia Ludwig (Fraktionsvorsitzende): “Es geht uns in erster Linie darum unsere schöne Altstadt weiterhin sicher zu machen. Gerade für junge Familien mit kleinen Kindern ist es wichtig, dass man durch die Innenstadt spazieren gehen kann und die “Kleinen” einfach mal laufen lässt. Das ist eine Qualität die wir behalten wollen. Darüber hinaus ist es auch für ältere Menschen mit Gehhilfen nicht schön, wenn man auf Fahrradfahrer achten muss.” Der UBP geht es nicht um ein Verbot.

Die UBP macht sich seit Jahren für die Weiterentwicklung des Radwegenetzes stark aber in der Altstadt haben Räder aus Sicht der UBP nichts zu suchen, zumal der Wall für Fahrradfahrer gut zu befahren ist und man es dem Fahrradfahrer durchaus zumuten kann sein Rad im direkten Innenstadtbereich zu schieben. Die UBP wird das auf ein Jahr angelegte Projekt kritisch betrachten und appelliert an alle Fahrradfahrer vernünftig und mit Augenmaas die Innenstadt zu durchqueren.