Bildleiste Goldfisch  Bildleiste Mach mit  Bildleiste Spenden  Bildleiste facebook

 

 

UBP Marl fordert Zeichen gegen Extremismus
Schilder gegen Rassismus zu einseitig
Ortsschild MarlIn einem aktuellen Ratsantrag fordert die UBP-Ratsfraktion Marl, die Schilder "Marl hat keinen Platz für Rassismus" mittelfristig gegen Schilder mit der Aufschrift "Marl hat keinen Platz für Extremismus", auszutauschen!

Die Stadt Marl hat sich sehr eindeutig gegen Rassismus ausgesprochen und macht dieses durch die o.g. Schilder auch deutlich. Diese Aussage ist sehr wichtig und richtig! Allerdings handelt es sich bei dieser Aussage um eine sehr einseitige Sicht der Dinge.

Wir als UBP lehnen jede Art von Extremismus ab, egal ob politischen oder religiösen.

Die Entwicklungen der letzten Zeit zeigen leider sehr deutlich, dass immer mehr Gewalt in Deutschland und Marl von Linksextremisten verübt wird. Auch mit Blick auf die Deutsche Geschichte, welche mit dem NS-Regime aber eben auch mit der DDR zwei der dunkelsten Kapitel unseres Landes darstellen ist es wichtig, auf beides aufmerksam zu machen und sich gegen beide Extreme klar auszusprechen!

Immer mehr spielt aber gerade auch der religiöse Extremismus eine Rolle. Unzählige Kriege auf der Welt von islamischen Extremisten mit dem Ziel islamistische Gottesstaaten errichten zu wollen, Zwangsheiraten mitten unter uns durch die islamische Kultur, sowie Ehrenmorde mitten in unserer Gesellschaft oder aber auch die Radikalisierung von jungen Muslimen, wie der Marler Muslima, welche sich dem Kampf der IS angeschlossen hat, machen deutlich, wie wichtig es ist, sich als Demokraten gegen jede Art von Extremismus auszusprechen!

Damit für den Austausch der Schilder keine zusätzlichen Kosten entstehen, sollen diese, etwa wenn eine Erneuerung durch Beschädigungen oder ähnliches notwendig ist, nach und nach ausgetauscht werden!